Zur Startseite

Ortsmuseum

Aktuelle Ausstellung
ORTE – Bühne des Lebens
Einladung zur Erkundung von Belp

18. November 2017 bis 10. Juni 2018, Schloss Belp
Samstags 10—16 Uhr - FLYER

Orte - Bühne des Lebens

«Jeder ist frei, mit einem Knopfdruck das Radio auszuschalten, den Konzertsaal, das Kino oder das Theater unbesucht und ein Buch ungelesen zu lassen. Doch keiner kann die Augen verschliessen vor den Gebäuden, welche die Bühne unseres Lebens bilden.» / Bruno Zevi, Apprendre à voir l’architecture, Paris 1959

Gebäude, Quartiere, Plätze, Grünflächen, Wege, Strassen... Ein Dorf setzt sich aus unendlich vielen Orten zusammen. Manche sind berühmt, andere versteckt, manche sind geliebt, andere gemieden, einige sind verschwunden, andere erst geplant... Die Ausstellung ermuntert hinzuschauen, was da ist, war und wird in Belp. Sie verknüpft Orte mit Erinnerungen, und Geschichte(n), spricht Gestaltung und Wahrnehmung an, macht den Wandel sichtbar und lässt Wünsche zu.

Chefiturm und Schloss Belp

Das Ortsmuseum Belp hat seine Räume im Schloss und im Chefiturm, zwei historisch bedeutenden Bauwerken. Das Museum öffnet seinen Besucherinnen und Besuchern ein Fenster zur Vergangenheit und verweist auf Belps ebenso rasante wie spannende Entwicklungsgeschichte.

Ortsmuseum im Schloss

Das «Steinin Huss an der Gürben in einem Baumgarten» verwandelte sich durch zahlreiche Um- und Anbauten zwischen 1554 und 1644 in ein stattliches Schloss der Freiherren von Belp. Später diente es als Hauptsitz des Amts Seftigen und ist heute mit Musikschule, Schlossgalerie, Veranstaltungsräumen und Ortsmuseum zu einem lebendigen Kulturort für alle geworden.
Im zweiten Stock lädt das Ortsmuseum im Schloss zu jährlichen Sonderausstellungen rund um das Damals, Heute und Morgen von Belp.
Von Zeit zu Zeit gibt das Museum auch in der Schlossgalerie im Parterre ein kurzes Gastspiel.

Chefiturm

Einen kurzen Fussmarsch vom Schloss entfernt, erzählt der «Chefiturm» seine eigene Geschichte. 1542 als Gefängnis der Herrschaft Belp erbaut, gehört der Chefiturm zu den sehr wenigen in dieser Form noch erhaltenen Gefängnisbauten im Kanton Bern und gilt als markantestes und anspruchvollstes Beispiel seiner Art. Äusserlich ist der Zustand der Bauzeit weitgehend, im Innern teilweise erhalten. Fünf Zellen dürften es einst gewesen sein, in denen kirchliche und weltliche Übeltäterinnen und –täter hier zu schmoren hatten. Eine Zelle  ist samt Schloss und Riegel erhalten, in anderen Räumen finden sich noch Spuren aus jener und späteren Zeiten.
Spätestens ab 1880 gehörte der Turm zum Netz der Naturalverpflegungsanstalten für bedürftige Durchreisende. Im 20. Jahrhundert diente der Turm der Schweizer Armee zeitweilig als Arrestlokal. In fast unzählbarer Menge finden sich an den Wänden Ritzzeichnungen und Kritzeleien von Menschen, die über die Jahrhunderte hier eingekerkert oder auf der Durchreise hausten. Herausgestellte Zitate aus der Hausordnung der Naturalverpflegungsstation berichten vom Regime der damaligen Zeit. Die eingerichtete Zelle lässt nachempfinden, wie es einmal war und eine kleine Ausstellung berichtet aus der frühen Belper Geschichte.
In der wärmeren Jahreszeit ist der Chefiturm an einzelnen Tagen zur freien Besichtigung geöffnet und lädt mit speziellen Programmen jeweils zum Ferienpass und weiteren Veranstaltungen. Als Begleiter für Erkundungen stehen ein Suchspiel und ein Chefirätsel für Familien zur Verfügung.

Angebote für Gruppen und Schulklassen

  • Besuche, Führungen und Extra-Öffnungen für Gruppen und Schulklassen, > während der Sonderausstellungen im Schloss / > ganzjährig im Chefiturm
  • Dorfrundgänge mit und ohne Abstecher ins Schloss (ab Herbst 2017)
  • Suchspiel und Chefirätsel für Familien oder Schulklassen im Chefiturm auf Anfrage

Publikationen

  • Die Galactina & Biomalz AG (Broschüre & 15 Postkarten) 2016, erhältlich im Ortsmuseum
  • «Die Tuchfabrikantendynastie Bay – Ein Beitrag zu Belps industrieller Vergangenheit» (Hardcover, illustiert) 2015, erhältlich im Ortsmuseum, auf der Gemeindeverwaltung und der Buchhandlung Bürki
  • Die Orts- und Flurnamen der Gemeinde Belp (Broschur), erhältlich im Ortsmuseum

Lust auf Museumsmitarbeit?

Ortsmuseum Belp MitarbeitDie Sammlung des Ortsmuseums Belp umfasst aktuell rund 12'000 Objekte, Fotografien und Dokumente. Ihre Bereinigung, Pflege und Dokumentation gehört zu den Aufgaben des Museum und bestimmt derzeit parallel zur Planung künftiger Ausstellungen und Aktivitäten den Betrieb hinter den Kulissen. Im Zuge der Neuorganisation des Museumsbetriebs suchen wir an Museumsarbeit und Ortsgeschichte interessierte Freiwillige. Informationen zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten finden Sie im Informationsblatt zur Mitarbeit im freiwilligen Museumsteam (PDF). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt

Ortsmuseum Belp, p.A. Abteilung Bildung und Kultur, Güterstrasse 13, 3123 Belp, 031 818 22 07
Verantwortlich: Su Jost, 078 663 07 83, ortsmuseum_belp@gmx.ch

  • 08.12.2017  Gemeindeversammlung

    Das Budget 2018 wurde genehmigt
  • 29.11.2017  Überarbeitung der Website Belp.ch

    Die Website von Belps Gemeindeverwaltung ist neu online gegangen. Sie ist frischer, klarer und für Smartphones besser bedienbar.
  • 27.11.2017  Belp sagt zweimal JA

    Umwandlung eines Darlehens bei der Energie Belp und Sanierung Zivilschutzanlage: Belps Stimmbürger sagen zweimal Ja.
  • 03.11.2017  Gemeinde-Versammlung Botschaft

    Der Gemeinderat informiert über die Geschäfte der Gemeindeversammlung. Budget 2018, Teilrevision Parkplatzreglement.
  • 24.10.2017  Jugendtreff: Neu ab der 5. und 6. Klasse

    Im Jugendtreff an der Muristrasse 4 sind neu am Freitagnachmittag auch 5.-Klässler und am Abend 6.-Klässler willkommen.
  • 24.10.2017  Jugendarbeit: Saisonstart Offene Turnhalle

    Am 23. Oktober gehts wieder los mit der Offenen Turnhalle. Neu am Montag, und neu in der Turnhalle «Gurnigel»/Mühlematt).
  • 24.10.2017  Ortsmuseum: Orte gesucht

    «Orte – Bühne des Lebens» ist der Titel der kommenden Ausstellung im Schloss. Wo passierte was? Welcher Ort bedeutet(e) Ihnen viel? Das Ortsmuseum sucht IHREN Lieblingsort in Belp!
  • 24.10.2017  Ortsmuseum: Als Eis aus Belp das Gurtenbier kühlte

    Viele alte Flurnamen in Belp enthalten das Wort «Gülle», was stehendes Gewässer, Seelein oder Tümpel bedeutet. In früheren Wintermonaten waren einige Belper Güllen nicht nur Schlittschuh-Felder, sondern auch Eis-Lieferanten fürs Gurtenbier.
  • 31.08.2017  Mehr Geld für Jugendarbeit

    Befristet bis Ende 2018 erhält die Jugendfachstelle 20 Stellenprozente mehr. Das Thema wird die Gemeinde weiter beschäftigen, weil der Kanton sich in diesem Bereich vermutlich weiter zurückzieht.
  • 17.06.2017  Alte Garderoben bei Fussballplatz werden saniert

    Die neuen Fussballanlagen beanspruchen auch die alten Infrastrukturen, was in den Garderoben 1 und 2 die Installation einer neuen Lüftung erzwingt.
 
 

Gemeindeverwaltung

Einwohnergemeinde Belp
Gartenstrasse 2
3123 Belp

031 818 22 22
info@belp.ch

Öffnungszeiten

Mo 8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Do Vormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr 8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontakt